Osteopathie plus

Profitieren Sie von meinem zusätzlichen Therapieangeboten - für bessere und nachhaltigere Behandlungsergebnisse:

Applied Kinesiologie (AK)

Applied Kinesiology ist eine vom Amerikaner George Goodheart, Doctor of Chiropraktic, in den sechziger Jahren entwickelte Form des diagnostischen Muskeltests.

Es bietet eine einzigartige Synthese orthopädischer Untersuchungstechniken mit verschiedenen naturheilkundlichen Diagnose- und Therapieansätzen.

Goodheart schuf mit der AK eine neue Dimension der Naturheilkunde, mit der auf sehr effektive Weise funktionelle gesundheitliche Probleme geklärt, Haltung und Koordination verbessert, Widerstandsfähigkeit erhöht, Schmerzen beseitigt und die Selbstheilungskräfte angeregt werden können. Die AK ermöglicht eine strategische Suche nach Auslösern und Ursachen wiederkehrender Beschwerden.

Häufig liegt die Ursache weit entfernt vom Symptom und es existieren komplexe Wechselbeziehungen zwischen Struktur (Muskeln und Gelenke), Biochemie (Stoffwechselprobleme, Allergien, chronischen Infektionen und/oder Umweltgiften) und Psyche (z.B. seelische Traumata, Stress sowie emotionelle Ursachen). Goodheart bezeichnete dieses Zusammenspiel „Triade der Gesundheit“, welche auch die Grundphilosophie von OsteopathiePlus darstellt.

Die Basis der AK bilden spezifische Muskeltests, die die Funktion der Muskeln und der neuromuskulären Feedbackschleife untersucht, über die die Muskeln durch das Nervensystem gesteuert werden. Dieser kann durch unterschiedlichsten vorhandenen Störungen oder Provokationen durch den Therapeuten gestört werden. Diese Funktionsänderungen durch diagnostische Reize (chemisch, mechanisch und/oder emotional) stellen den Schlüssel der diagnostischen AK dar. Sie können dem Therapeuten auch bei der Auswahl der für den Patienten passenden Therapie helfen.

Ernährung

Ziel in der Osteopathie ist es, den Patienten in seiner Gesamtheit zu erfassen und ihn gezielt auf dem Weg in Richtung Gesundheit zu begleiten.


Dazu gehört zum ganzheitlichen Konzept von OsteopathiePlus auch die Kombination von Osteopathie, Ernährung und Orthomolekularer Medizin. Die Nahrung ist das alltäglichste Mittel, mit dem wir Menschen unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden selbst beeinflussen und langfristig verbessern können. Neben gesunden und hochwertigen „Lebens-Mitteln“ sind aber noch weitere Aspekte für eine ausgewogene und gesundheitsunterstützende Ernährung von Bedeutung.

Der Zeitgeist befasst sich aktuell mit einer Vielzahl an Ernährungskonzepten. Von Ayurvedischer Ernährung über LOGI, FlexiCarb und Blutgruppendiäten und bis hin zur traditionellen chinesischen Medizin bietet sich dem modernen Verbraucher eine große Auswahl an Ernährungsphilosophien. Hiervon ist keine falsch, aber auch keine absolut richtig. Jeder Mensch ist individuell und benötigt somit ein individuelles, mit seinen jeweiligen Lebensumständen korrespondierendes Ernährungskonzept.

Eine Ernährungsumstellung muss nicht kompliziert sein und hat nur selten mit großem Verzicht zu tun. Bereits mit wenigen kleinen aber konsequenten Änderungen in der täglichen Ernährungsweise können erste Fortschritte erzielt werden. Bei OsteopathiePlus erstellen wir zusammen mit Ihnen einen auf Sie persönlich abgestimmten Ernährungsplan und begleiten Sie in der praktischen Umsetzung in Ihrem Alltag.

Orthomolekulare Medizin

Die Mikronährstofftherapie (Vitalstofftherapie) ist ein wesentlicher Bestandteil der Ernährungsmedizin: Sie dient der optimalen Versorgung Ihres Körpers mit Mikronährstoffen, die dieser für seine vielfältigen Zell- und Organfunktionen benötigt.

Zu den Mikronährstoffen gehören: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, lebensnotwendige Fettsäuren und Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe sowie weitere Mikronährstoffe (Vitalstoffe). Einige Mikronährstoffe kann der Körper selbst produzieren, viele muss er jedoch extern als natürliche Bestandteile der Nahrung aufnehmen.

Osteopathische Selbstbehandlungs

technicken

Die osteopathischen Selbstbehandlungstechniken sind einfache Mobilisierungs- und Entspannungstechniken für den Patienten. Die Therapie kann zu Hause fortgesetzt werden. Dadurch wird der Behandlungsfortschritt positiv beeinflusst. Neben manuellen Techniken für die Muskeln, Gelenke und Knochen werden dem Patienten auch komplexere Übungen mit an die Hand gegeben, die u.a. auf Qi Gong, Yoga, Feldenkrais oder Funktionellem Krafttraining basieren.

Vereinbaren Sie einfach einen Termin bei mir

>